Typische Rezepte für Molise


Die Molise, eine der kleinsten Regionen unseres Landes, aber groß als kulinarische Tradition von Meer und Land und Fluss. Wir sprechen über viele typische Rezepte, die sehr bekannt sind als CAVATELLI, die typische hausgemachte Molisana Pasta, die mit Fleischsaucen, aber auch Gemüse topping ist. Die Brühe, die in vielen anderen Regionen hergestellt wird, aber in Molise die Variante des grünen Pfeffers hat, die diese Brühe einzigartig macht. Die Pizza von St. Martin, die an dem Tag gemacht wird, an dem der Heilige gefeiert wird. Die Tradition besagt, dass über die Pizza so viele Schnitte gemacht werden, wie es Diner gibt und in einem dieser Keile wurde ein wenig Geld versteckt und diejenigen, die es fanden, mussten die Sauce für die nächste Party zu bringen. Und Süßigkeiten, die so viele Arten von Leckereien wie THE MOSTACCIOL MOLISANI oder PEPATELLI sind.

Molise hat eine wirklich außergewöhnliche Tradition der nordischen Kunst. Vom geräucherten Schinken von Spinete über die Ventricina von Montenero bis hin zur Molisana-Tasse. Ganz zu schweigen von Käsesorten wie Agnones Caciocavallo oder Montefalcone-Ziege. Typische Molisan Vorspeisen werden daher sehr oft mit Wurst und Käse hergestellt. An traditionellen Rezepten sehr leckerer Vorspeisen wie dem COMPOSTA MOLISANA oder der Vorspeise von Orangen mangelt es jedoch nicht. Dies ist eine typische Vorspeise von The Very Original Molise, weil es den süßen Geschmack von Orangen mit dem salzigen Geschmack von kombiniert.

COMPOSTA MOLISANA

Erforderlich für MOLISANA COMPOTE für 6 Personen

  • 6 Molisani taralli
  • 1 grüner Pfeffer
  • 6 Tomaten
  • 3 hart kochende Eier
  • 12 grüne Oliven
  • 6 Sardellen in Öl
  • 1 Gurke
  • 1 Selleriestiel
  • 6-7 EL Weißweinessig
  • 1 EL Oregano
  • 100 Gramm Olivenöl
  • geht gerade genug nach oben

Vorbereitung des MOLISANA COMPOTE

Zuerst die Taralli mit kaltem Wasser befeuchten und die Oberfläche des Weißweinessigs bürsten. Eine halbe Stunde trocknen lassen.

Wir bereiten die Würze für die Taralli mit dem Öl, die Sardellen fein gehackt, der Oregano und eine Prise Salz, alle Zutaten zusammenrühren.

Gemüse, d.h. Gurken, Sellerie, Tomaten, grüner Pfeffer sollten dünn geschnitten werden. Machen Sie auch dünne Scheiben von hartgekochten Eiern.

Nach dem Trocknen beginnen die Taralli auf die Oberfläche die Scheiben von gemischtem Gemüse, hart gekochtem Ei und ein paar grüne Oliven zu legen. Nass alles mit dem Dressing und einmal fertig alle Taralli lassen etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

Starter von Orangen

Notwendig für den Beginn von Orangen

  • 4 Orangen
  • 160 Gramm Sardellen in Öl
  • Öl, Salz und Pfeffer gerade genug

Vorbereitung der Starter von Orangen

Waschen Sie die Orangen sehr gut und schneiden Sie sie in Scheiben von etwa einem halben Zentimeter verlassen die Haut. Ordnen Sie die Scheiben auf einer Servierplatte an, indem Sie eine Sardelle in ein ganzes Öl auf jedem geben. Mit Pfeffersalz und Olivenöl abschmecken.

Kommen wir nun zu den ersten Gerichten, bei denen Cavatelli das Hauptgericht ist. Sie werden mit verschiedenen Saucen je nach Ort zubereitet. Die Hauptsauce, mit der Cavatelli gewürzt werden, ist die klassische mit Schweinefleisch, Wurst und Tomaten, aber man kann sie auch mit Brokkoli, Paprika und vielen anderen Gemüsen zubereiten. Eine Kuriosität ist der Name, dass in Molise die fleischlose Sauce gegeben wird, die verwendet wird, um die Cavatelli zu würzen, das heißt, es wird verwitwete Sauce genannt.

Beginnen wir mit dem Rezept der Cavatelli, die in der Molisan-Tradition noch streng von Hand gefertigt werden.

Cavatelli

Notwendig für CAVATELLI

  • 300 Gramm Weichweizenmehl
  • 300 Gramm Hartweizenmehl
  • Salz und Wasser gerade genug

Vorbereitung von CAVATELLI

Mischen Sie zuerst die beiden Arten von Mehl und fügen Sie eine Prise Salz.

Auf einem Flachspiegel legen Sie das Mehl in Brunnen beginnen, Wasser nach und nach und arbeiten mit den Händen, um einen Ball nicht zu weich, sondern kompakt zu bekommen. Ein etwa einen Zentimeter hohes Blatt abflachen und für den Breitensinn in viele Streifen schneiden. Diese Streifen werden dann in Stücke von etwa 3-4 Zentimetern geschnitten. Jedes Stück wird dann mit den Fingern auf das Pflaster gezogen, um ihm die klassische versunkene Form zu verleihen.

Und hier sind sie bereit, in viel Salzwasser gekocht und mit der Sauce gewürzt, die Ihnen am besten gefällt.

CAVATELLI mit Molisana Schweinesauce

Dies ist ein Gericht, das in Molise an Sonn- und Feiertagen serviert wird. Es ist ein sehr leckeres und schmackhaftes Rezept und das wird ein einzigartiges Gericht, da neben Pasta das Fleisch ganz gelassen wird.

Notwendig für CAVATELLI Schweinesauce

  • 600 Gramm CAVATELLI
  • 2 Würstchen
  • 500 Gramm gewürfeltes Schweinefleisch
  • 500 Gramm gehackte Schweinerippen
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1200 Gramm gehackte Tomaten
  • ein Glas Rotwein
  • pecorino Käse, Öl, Salz, Pfeffer gerade genug.

Zubereitung cavATELLI Schweinesauce

In einer ziemlich großen Pfanne die fein gehackte Zwiebel und die beiden zerkleinerten Knoblauchzehen braten. Wenn sie golden sind, fügen Sie das Fleisch hinzu, das heißt, das Schweinefleisch, die Rippen. Die Würste werden geschält und halbiert. Braten Sie das Fleisch für ein paar Minuten dann fügen Sie den Rotwein und lassen Sie es vollständig verdampfen. An dieser Stelle fügen Sie die geschälte Tomaten in kleine Stücke und lassen Sie sehr langsam köcheln, mit dem Deckel, für etwa 2 Stunden Hinzufügen ein wenig Wasser für den Fall, dass die Sauce neigt dazu, zu viel auszutrocknen.

Salz und Pfeffer aufbereiten und mit dieser Sauce die frisch gekochten Cavatelli absöhnen die verschiedenen Gerichte mit geriebenem Pecorino-Käse abschmecken.

CAVATELLI mit verwitweter Sauce

Notwendig für CAVATELLI zu Witwensauce

  • 500 Gramm CAVATELLI
  • 1000 Gramm reife frische Tomaten
  • 2 EL Petersilie
  • ein paar Basilikumblätter
  • 100 Gramm Schmalz
  • 1 Knoblauchzehe
  • geriebener Pecorino-Käse, Salz, Pfeffer gerade genug.

Witwensauce für CAVATELLI zubereiten

Die Tomaten für ein paar Minuten kochen, dann die Schale und die Samen entfernen und in Stücke schneiden. In einer Tonpfanne mit dem Schmalz die Knoblauchzehe und die fein gehackte Petersilie anbraten. Die gehackten Tomaten, Basilikumblätter dazugeben, Salz und Pfeffer einstellen und bei geringer Hitze ca. 20 Minuten kochen. Den frisch gekochten Cavatelli in viel Salzwasser mit dieser Sauce würzen und den geriebenen Pecorino-Käse auf jedem Gericht bestreuen.

Wie für letztere ist Lamm und Schweinefleisch sind die am häufigsten verwendeten Fleisch, aber es gibt keinen Mangel an Fischgerichten wie gebackenen Kabeljau oder Meerbarbe gefüllt mit Brotkrümeln.

Ich schlage hier das Rezept von Tripe Molisana und Lamm mit Molisana, zwei typische Gerichte aus dem Hinterland von Molise,

Trippa bei molisana

Erforderlich für Tripe nach molisana

  • 800 Gramm Tripe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1 Selleriestiel
  • 1 Scheibe Schmalz
  • 600 Gramm gehackte Tomaten
  • Chilipulver, Goer, Salz, Pfeffer und Olivenöl gerade genug
  • gerieben pecorino genug

Vorbereitung von tripe zu molisana

Für die Bequemlichkeit kaufen wir die Tripe bereits sauber, in Streifen geschnitten und gekocht. (es ist in allen Supermärkten zu finden).

Jetzt bereiten wir die Basis für das Kochen mit einem Nieselregen von Öl in einer ziemlich großen Pfanne. Fügen Sie den Schmalz in kleine Stücke geschnitten, die Karotten, Zwiebeln und Sellerie, fein gehackt und für ein paar Minuten kochen lassen. Nun lassen Sie uns den Tripe setzen und lassen Sie es ein paar Minuten durch Drehen oft schmecken. Nun fügen Sie die gehackten geschälte Tomaten, Chili-Pulver, ein wenig gehackte Ghaunth. Mit Salz und Pfeffer würzen und etwa eine halbe Stunde kochen. Wenn gekocht, mit geriebenem Pecorino-Käse bestreuen und warm servieren.

Lamm mit Molisana

Notwendig für Lamm mit Molisana

  • 1200 Gramm Lammeintopf
  • 2 Gläser Weißwein
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 7-8 Salbeiblätter
  • 70 Gramm Schmalz
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer, Chili und Olivenöl gerade genug

Zubereitung von Lamm mit Molisana

In einer ziemlich großen Schüssel möglicherweise von Crock, kochen Sie den Schmalz in sehr feine Stücke zusammen mit ein paar Esslöffel Olivenöl geschnitten. Fügen Sie die 2 ganzen, aber zerkleinerten Knoblauchzehen (zu entfernen, wenn das Rezept fertig ist). Rosmarin und Salbei und Lammeintopf hinzufügen. Kochen Sie für etwa 40 Minuten bei niedriger Hitze, langsam die zwei Gläser Weißwein hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen und heiß servieren.

Kommen wir zu den Kuchen. Molisan sind in der Regel verschiedene Arten von Keksen, die in der Regel zum Frühstück oder Karneval Pfannkuchen oder Süßigkeiten der Weihnachtstradition verwenden.

Die Vergangenheit

Notwendig für Pastanylles

  • 600 Gramm Mehl
  • 200 Gramm Zucker
  • 3 ganze Eier
  • 100 Gramm Olivenöl oder Samen
  • 1 Beutel Backpulver
  • 1 Beutel Vanillin
  • 1 Glas Milch
  • die geriebene Schale einer Zitrone

Vorbereiten von Pastanyllen

In einer ziemlich großen Schüssel das Mehl mit dem Zucker, dem Backpulverbeutel und dem Vanillinbeutel vermischen. Alles mit den 3 geschlagenen Eiern vermischen, Öl und Milch und die Schale einer geriebenen Zitrone dazugeben. Arbeiten Sie mit einem Holzlöffel, um alle Klumpen zu entfernen. Fertig sollte ein weicher Teig sein, aber nicht zu flüssig.

In das Ofentablett ein Blatt Backpapier legen und mit einem Löffel kleine Teigrunden machen, ca. 4 – 5 Zentimeter voneinander entfernt. In einem bereits heißen Ofen bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen. Eine Spitze, öffnen Sie den Ofen nicht, bis gekocht. Die Kekse mit Zucker bestreuen. Sie sind lecker zum Frühstück in Milch getränkt.

PEPATELLI

Ein weiterer typischer Molisano Keks sehr neugierig im Geschmack, der den starken Geschmack von Pfeffer mit dem süßen Geschmack von Honig und Mandeln zusammenstellt. Sie wurden für die Weihnachtsfeiertage vorbereitet, um den Gästen nass in süßen Wein zu bieten.

Notwendig für PEPATELLI

  • 180 Gramm geschälte und geröstete Mandeln
  • 500 Gramm Mehl
  • 350 Gramm Honig-Milleflowers
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • geriebene Schale von 2 Orangen
  • 1 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Beutel Backpulver
  • geht gerade genug nach oben

Vorbereitung von PEPATELLI

Zuerst die Mandeln in ziemlich große Stücke hacken. In einem Fladenbrot mit Mehl kneten, erhitzt der Honig zuvor, um ihn flüssiger zu machen. Den gemahlenen Zimt in die geriebene Schale von 2 Orangen, den Backpulverbeutel und den schwarzen Pfeffer geben. Eine Prise Salz und bilden einen ziemlich festen und elastischen Teig. Den Teig in zwei Teile teilen und zwei Stränge bilden, die bei 180 Grad für etwa 25 Minuten bereits heiß bei 180 Grad in den Ofen gelegt werden sollten. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Schneiden Sie die Stränge diagonal mit etwa 1 Zentimeter dicken Scheiben. Die Kekse für etwa zehn Minuten wieder in den Ofen stellen, bis sie goldbraun sind.


Kommentar verfassen

error: Inhalt ist geschützt !!
%d Bloggern gefällt das: